Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  Über uns  |
Grafik - Seitenkopf

Kurzportrait Karl-Heinz Krummeck, Vorstand der EuroDriver Group AG, Mainz


Kurzportrait Dipl. Inf. Karl-Heinz Krummeck                                                 Download (pdf-Datei, 40 kb)

*************************************************************************************karl-heinz.krummeck@eurodriver.com

Karl-Heinz Krummeck ist seit über 30 Jahren im IT- und Consulting-Bereich tätig. Sowohl wirtschaftliche als auch ingenieurmäßige Ausbildung. Stipendiat der Adam Opel AG. 1980 Abschluss Diplom-Informatiker.

Adam Opel AG

1980-1987 bei der Adam Opel AG:

Auswahl der ersten Oracle-Installation in Deutschland; Leiter der Engineering Workstation Group im Technischen Entwicklungszentrum der Adam Opel AG (Betreuung der Arbeitsplatz-Computer (PCs u. Workstations) von 2000 Entwicklungs-Ingenieuren).

Fachhochschule Worms, Fachbereich Informatik

Von1986-1988 Lehrbeauftragter, Fach "Ausgewählte Probleme der Allgemeinen Informatik".

ComputerGraphic Technology GmbH

1987 Firmengründung; erster Firmengründer im Technologiezentrum Mainz. Geschäftsbereiche waren von Anfang an Dienstleistung sowie Produktentwicklung. Verknüpfung der zwei Welten relationale Datenbanken (u.a. Oracle) und Desktop-Publishing zu Computer-Aided Publishing (Produkt „CGPost“ 6 Jahre weltweit ohne Konkurrenz). Bereits 1988 Integration von chemischen Strukturformeln mittels Postscript.

Sema Group plc

1994 Verkauf der CGTec an Sema Group plc, Paris / London (weltweit 20.000 Mitarbeiter). Geschäftsführer Deutschland für Sema Group-CGTec mit direktem Berichtsweg an einen der Vorstände der Sema Group plc, Paris. Leiter Business Development Deutschland bei Sema Group. Während dieser Zeit Mitglied der Task Force "e-commerce"- Marketing weltweit.

EuroDriver Group AG

Januar 1999: Firmengründung (gleicher Monat wie die Einführung des Euro als offizielles Zahlungsmittel). Firmenphilosophie: europäisch ausgerichtete Firmen einen "Drive" durch neue Ideen, Technologien, Kooperation und Wissensvernetzung zu geben und den kreativen Nachwuchs zu fördern. Geschäftsbereiche sind Management Beratung, Prozess-Management, Daten-Management, Technologieberatung und (IT-) Systemintegration sowie Produktmarketing.

Erstbewerbung zur Grand Prix-Teilnahme

1999: "Träumt Euren Traum – fangt an!": Dem Alt-Bundespräsident Roman Herzog und seiner Ruck-Rede gewidmet sollten dieses Lied, produziert durch das firmeneigenen Plattenlabel EuroDriver Music, mittels des deutschen Vorentscheids zum Grand Prix d' Eurovision und der damit verbundenen Breitenwirkung zur positive Aufbruchstimmung ermutigen.

Bewerbung zum Eurovision Song Contest 2000

Mit dem für den Eurovision Song Contest 2000 produzierten Lied "Hallo Europa - wir werden uns verstehen!" sollte für die europäische Idee und die europäische Verständigung werden. 

Hinweis: Beide Bewerbungen  wurden vom NDR ohne nachvollziehbare Begründungen abgelehnt, ebenso die Bewerbungen zur Teilnahme in den folgenden Jahren.

HighTechZentrum-Mainz

2002 Gründung als Verbundnetzwerk von Hightech-Firmen nach Vorbild der Verbundproduktion der BASF AG. Ziel: gemeinsame Außendarstellung und Ressourcen-Sharing

Referenz BASF AG

2003 / 2004 Konzeption und Entwicklung des RDCS (R&D Controlling System), eines weltweiten F&E-Controlling Systems, für den Bereich Pflanzenschutz.

Seit über 16 Jahren erfolgreiche Geschäftsbeziehungen mit der BASF AG.

Referenz Landesbank Rheinland Pfalz

Beurteilung von Softwareentwicklungstools für Client/Server- und Web-Applikationen.

Seit über 10 Jahren erfolgreiche Geschäftsbeziehungen mit der Landesbank Rheinland Pfalz.

Multimediapreisträger des Landes Rheinland-Pfalz 2001 zum Thema "Internet für Alle" mit dem Konzept einer Ideen- und Kooperationsplattform unter dem Titel: "Aufbruch mit Musik und neuen Ideen".

VoiceVision – Rheinhessen sucht die junge Stimme

Juni 2005 Bekanntmachung der Idee VoiceVision auf der IT-Com in Mainz; Aufruf zur Teilnahme.

Zukunftsmusik: die Idee eines europäischen Musicals

Auch ohne Hilfe des Verbands der zumeist öffentlich-rechtlichen Sender in Europa, der European Broadcasting Union, die den Grand Prix d'Eurovision, heute Eurovision Song Contest, ausrichtet, will die EuroDriver Music die Idee eines europäischen Musicals vorantreiben.

Seit 1997 Vorträge bei Tagungen sowie Produktstudien zum Thema Wissensmanagement und zum Aufbau einer europäischen Informations- und Wissensindustrie bzw. wissensgeprägten Industrie.

Literaturverzeichnis (Auszug):

Vorträge Karl-Heinz Krummeck

1998 "Vision: Information und Wissen für Alle – Die Elemente des Erfolgs";     16. Jahrestagung der Deutschen Aktionsgemeinschaft Bildung Erfindung Innovation e.V.  zum Thema Rohstoff Bildung – Zukunft der Bildung, Bildung der Zukunft, Magdeburg

2001 "Ideen- und Kooperationsplattform 'Suche – Finde – Tu' Was! – Aufbruch mit Musik und neuen Ideen"; 3. Multimediawettbewerb Rheinland-Pfalz 2001, Multimedia-Ausschuss des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz

2003 "Visionäres Management: Die europäische Ausrichtung"; Seminar mit dem IRC Hessen / Rheinland-Pfalz (EU-Verbindungsbüro für Forschung und Technologie und der IMG Innovations-Management GmbH, Rheinland-Pfalz) zum Thema Europäisches Kooperationsmanagement durch interkulturelle Kompetenz: "Lokal denken, global handeln", Mainz

2004 "Innovationen bei veränderten Altersstrukturen –Aufbruch zur Überlegenheit"; 22. Jahrestagung der Deutschen Aktionsgemeinschaft Bildung Erfindung Innovation e.V.  zum Thema Aufbruch in die Zukunft – Reformen für die kommende Generation, Essen

2004 "Software-Qualitätssicherung bei veränderten Altersstrukturen – Erfolgsregeln für ein Zusammenspiel von Kreativität und Erfahrung"; Arbeitskonferenz Software-Qualität und Test der Universität Klagenfurt, Klagenfurt

2004 "Wettlauf um die Zukunft – Systeme für die Forschungsplanung und das Forschungscontrolling "; COGNOS-Performance-Konferenz, Neuss / Düsseldorf

2004 "Wettlauf um die Zukunft – Was Manager von Philosophen lernen können"; Veranstaltung im HighTechZentrum-Mainz zum Thema Einführung in das Einsteinjahr - Lust auf Zukunft machen, Mainz

2005 "Intelligente Wissensaufbereitung als Wettbewerbsvorteil – Wandel durch Aktivierung von Wissen und durch einen neuen Team-Geist"; Vortrag im Bereich Global Research Agricultural Products der BASF AG, Ludwigshafen

2005 "Intelligenter Wissensgenerator – Ein Werkzeug zur integrierten Wertschöpfung zwischen Wirtschaft und Verwaltung – Intelligente Wissensaufbereitung als Wettbewerbsvorteil"; CEBIT 2005 – Rheinland-Pfalz Stand zum Thema Innovationen für Deutschland, Hannover

 

zum Seitenanfang

zurück




Grafik - Seitenabschluss